Wahl-Countdown für die Bundestagswahl 2021

Hier geht es zum Briefwahlwecker für die Bundestagswahl

Frieden und Lösungen gibt es nur mit beiden Seiten!

Hallo liebe Leser*innen,

aufgrund der aktuellen Geschehnisse im nahen Osten möchten wir mitteilen, dass wir uns als DIE LINKE bereits seit Beginn gegen jede Form des Antisemitismus und Antiislamismus stellen. Wir sind die Partei, welche das Thema Frieden zu den Kernaufgaben zählt.

„Es ist irrelevant, ob Antisemitismus historisch aus Deutschland bedingt ist oder aus muslimischen Gebieten. Wir verurteilen auf schärfste jede antimuslimische und antisemitische Handlung!“, so Stephanie Tietz, Kreisvorsitzende aus Wolfenbüttel und Mitglied im Landesvorstand bei DIE LINKE Niedersachsen. Als Kreisverband wollen wir uns nicht entscheiden uns auf eine Länderseite zu stellen, wir stehen da, wo die Menschen sind.

„Krieg ist hier der Verantwortliche, dass die Betroffenen in Nah-Ost so agieren, wie es die Medien in den letzten Tagen immer wieder berichteten. Wir stellen uns hinter die Menschen, die Opfer von Krieg und Kapitalismus sind. Wir haben uns entschieden zu unterstützen, das an den Umständen gearbeitet werden kann, um einen Beitrag zu leisten endlich Frieden im nahen Osten zu erreichen.“ ergänzte Tietz.

Passend zu unserem Statement möchten wir euch die Rede von Gregor Gysi vom 19.05.2021 aus der aktuellen Stunde nicht vorenthalten.

„Der Hamas ist es völlig egal, sie schießt wild auch in Städte Israels und trifft Zivilisten. Die Reaktionen Israels sind nicht immer angemessen, aber das Selbstverteidigungsrecht steht Israel wie allen anderen Staaten zu. Was wir im Nahen Osten brauchen, sind zwei Staaten mit einer politischen, ökonomischen, sozialen, kulturellen und moralischen Perspektive, einmal für die Israelis und einmal für die Palästinenserinnen und Palästinenser, damit es endlich im Interesse aller Menschen dort Frieden gibt.“ Quelle obiges YT-Video, abgerufen am 19.05.2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.